Berlin-sofort / Touristeninformation

Touristeninformation, Infos und Tipps für Berlin Touristen

Tränenpalast

Direkt am S+U Bahnhof Friedrichstraße gibt es ein Gebäude, dass eine geschichtsträchtige Grenzübergangsstelle bis zum Mauerfall 1989 war. Im Volksmund sprach man vom Tränenpalast, da man sich hier verabschiedete um seine Ausreise aus der DDR anzutreten. Das Gebäude wurde im Jahr 1961 in Betrieb genommen. Die Halle konnte man nur mit gültigem Fahrausweis betreten und befand sich damit dann direkt in der Abfertigungshalle. Nach der Abfertigung gelangte man durch einen Verbindungsgang direkt zum Bahnhof. Mit dem Zug traten die Bürger dann die Ausreise in den Westen an. Heute ist der Berliner Tränenpalast eine Gedenkstätte für Erfahrungen mit der der DDR Grenze. Es sind Interviews mit Betroffenen, Biografien und Dokumente in einer Dauerausstellung zu besichtigen.

Nahverkehr:
S+U Bahnhof Friedrichstraße: S1, S2, S25, S3, S5, S7, S75, U6

 

Ferienwohnungen in der Nähe:

Ferienwohnung Nr.465

Ferienwohnung Nr.1232

Tränenpalast