Berlin-sofort / Touristeninformation

Touristeninformation, Infos und Tipps für Berlin Touristen

St.-Marien-Kirche

Die Grundmauern der St.-Marien-Kirche in Berlin-Mitte, wurden bereits im 13. Jahrhundert errichtet. Wie bei vielen alten Gebäuden kam es zu Zerstörungen durch Brand und Krieg. Die letzten Schäden an der Kirche wurden im Jahre 1969/1970 beseitigt. An den Wänden der Turmhalle ist ein bedeutendes mittelalterliches Kunstwerk zu sehen, dem Fresko des Totentanz (ca. 22 m lang und 2 m hoch). Das Rote Rathaus und die Marienkirche sind die einzigen Gebäude, welche an den historischen Stadtkern Berlins erinnern. In der Umgebung wurden zu DDR Zeiten moderne, mehrgeschossige Gebäude errichtet. Die Marienkirche trotzt den vielen Betongebäuden in der Umgebung und sie überstand auch den Bau des Fernsehturms.

Nahverkehr:
S+U-Bahnhof Alexanderplatz:S3, S5, S7, S75, S9, U2, U5, U8
verschiedene Regionalbahnlinien

 

Ferienwohnungen in der Nähe:

Ferienwohnung Nr.742

Ferienwohnung Nr.1311

St.-Marien-Kirche